AGB Hausnotrufssysteme


§1 Vertragszweck
Dieser Vertrag dient dazu, dem Kunden bei einem Notfall innerhalb des Wirkungsbereichs des installierten Hausnotrufsystems (i.d.R. im Bereich der Wohnung des Kunden) die benötigte Hilfe zu vermitteln unter anderem mit bereitgestelltem Bereitschaftsdienst.

Die Regelungen dieses Vertrages gelten auch für Zusatzprodukte wie Falldetektoren, Gefahren- und Bewegungsmelder usw.

§2 Aufgaben / Leistungen der Betreut Zuhause GmbH
Die Betreut Zuhause GmbH ist Betreiberin einer Hausnotrufzentrale zur Vermittlung von Hilfe im Notfall. Die Zentrale ist 24 Stunden am Tag an 365 Tagen im Jahr einsatzbereit und stellt die Rund-um-die-Uhr-Erreichbarkeit für den Kunden her.
Die Betreut Zuhause GmbH vermittelt unter Berücksichtigung des Gesprächs mit dem Kunden und der im Vertrag festgehaltenen Daten sämtliche mit dem Kunden vereinbarte und angeforderte Dienstleistungen. Im Notfall werden die genannten Ansprechpartner in der angegebenen Reihenfolge informiert. Sind sie bei einem Notruf nicht zu erreichen, informiert die Betreut Zuhause GmbH den Rettungsdienst.

 

Ab Vertragspaket Standard gehört auch die Leistung des Bereitschaftsdienstes zu den Aufgaben von der Betreut Zuhause GmbH. Bereitschaftsdienstleistungen sind z.B.

  • die Aufbewahrung der vom Kunden übergebenen Schlüssel,
  • Ermöglichung des Zugangs zu den Räumlichkeiten des Kunden im Notfall,
  • das Wiederaufhelfen nach einem Sturz,
  • die Überprüfung der Lage vor Ort bei ankommenden Notrufen ohne Sprechkontakt.

Die Dienstleistungen des Bereitschaftsdienstes beinhalten keine medizinischen oder pflegerischen Leistungen!
Die Mitarbeiter im Bereitschaftsdienst verfügen über eine entsprechende Qualifikation und fahren mit Fahrzeugen ohne Sonderrechte im Straßenverkehr.
Bei Eingang eines Alarms der mittels Gefahrmelder ausgelöst wurde, wird durch die Zentralen-Mitarbeiter versucht, Sprechkontakt zu ggf. anwesenden Personen herzustellen, um die Ursache der Meldung zu klären, diese Personen zu warnen, entsprechend weitere Maßnahmen abzustimmen und ggf. notwendige Rettungskräfte zu alarmieren. Sofern keine Sprechverbindung über das Hausnotruf-System hergestellt werden kann, werden im Auftrag des Kunden die örtlichen Rettungskräfte eingeschaltet. Sollten dafür Kosten entstehen, so sind diese im vollen Umfang durch den Kunden zu tragen.

Wird ein Notruf mittels Paniktaster ausgelöst, kann dieser als so genannter „stiller Alarm“ ausgelöst werden. Hierbei gibt es weder eine Ansage des Gerätes noch ein Hineinsprechen in den Raum, sondern es wird unmittelbar Hilfe veranlasst.

 

Die Betreut Zuhause GmbH stellt dem Kunden zur Absicherung des Hausnotrufgerätes einen Überspannungsschutz zur Verfügung. Ist ein erweiterter Überspannungsschutz vereinbart, wird dem Kunden kostenlos ein Ersatzgerät zur Verfügung gestellt, sollte trotz des o.g. Schutzes ein Überspannungsschaden eintreten. Dies gilt ausschließlich für von der Betreut Zuhause GmbH eingesetzte Hausnotrufgeräte.

Ist eine proaktive Datenaktualisierung vereinbart, wird der Kunde regelmäßig von der Betreut Zuhause GmbH bezüglich seiner persönlichen Daten und Krankheitsbilder zwecks Aktualisierung kontaktiert.

Die Betreut Zuhause GmbH stellt dem Kunden auf Wunsch jährlich eine kostenfreie Jahresübersicht der geleisteten Kosten zur Verfügung, sollte dies im Vertrag vereinbart sein.

 

§3 Vertragsbeginn und -ende
Der Vertrag wird durch die Unterschrift des Kunden und des Beauftragten der Betreut Zuhause GmbH auf unbestimmte Zeit geschlossen. Der Vertrag kann mit einer Frist von vier Wochen zum Ende eines Monats schriftlich (Brief, Fax, Email) gekündigt werden. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt jedoch drei Monate. Ein beiderseitiges außerordentliches Kündigungsrecht besteht, wenn die vereinbarten Dienstleistungen nicht mehr erbracht werden können. Die Betreut Zuhause GmbH kann den Vertrag kündigen, wenn der Kunde länger als einen Monat in Zahlungsverzug ist. Im Falle des Ablebens des Kunden kann der Vertrag ohne Einhaltung von Fristen schriftlich zum Monatsende gekündigt werden. Bei Vertragsende sind gemietete Geräte inkl. Zubehör an die Betreut Zuhause GmbH bzw. deren Vertreter zurück zu geben. 

§4 Entgelt, Zahlungsweise und zusätzliche Kosten
Das Entgelt für die Hausnotrufdienstleistungen gliedert sich in einmalige und monatliche Kosten, die im Vertrag im Detail aufgeführt sind.
Gemäß vertraglicher Vereinbarung sind folgende Leistungen in den Dienstleistungspaketen enthalten:

Basis:

  • Bereitstellung und Wartung des Hausnotrufgerätes und des Handsenders,
  • Installation & Inbetriebnahme des Notrufgerätes,
  • Einweisung in die Bedienung des Systems,
  • Aufschaltung auf die 24-Stunden Hausnotruf-Zentrale,
  • Technischer Service.

Standard:

  • Enthält alle im Dienstleistungspaket Basis aufgeführten Leistungen zuzüglich:
  • Gesicherte Schlüsselhinterlegung,
  • 24-Stunden Bereitschaftsdienst.

 Standard Plus:

  • Enthält alle im Dienstleistungspaket Standard aufgeführten Leistungen zuzüglich:
  • Proaktive Datenaktualisierung,
  • Jahresübersicht der Rechnungen. z.B. für die Steuererklärung,
  • Schlüsselanhänger zur Übersendung verlorengegangener Schlüssel an die Betreut Zuhause GmbH,
  • Überspannungsschutz. 

Sicherheit:

  • Enthält alle im Dienstleistungspaket Standard Plus aufgeführten Leistungen zuzüglich:
  • Funk-Rauchwarnmelder zur Alarmauslösung bei Rauchentwicklung (keine Absicherung nach DIN 14676), 

Die monatlichen Entgelte für die Dienstleistungspakete werden im Voraus erhoben.

Einmalige Entgelte gem. Preisliste fallen an:

  • Für die Anfahrt zum Kunden,
  • für evtl. erforderlichen zusätzlichen Materialeinsatz (z.B. für die Installation von Gefahrenmeldern),
  • für die Installation von Zusatzkomponenten,
  • für den Ersatz verbrauchter Akkus,
  • für den Ersatz von verloren gegangenen oder beschädigten Geräte und Komponenten (wie z.B. Handsender),
  • den Schlüsseltransport, sofern am Tag der Aufschaltung der Schlüssel nicht übergeben wird bzw. bei erforderlichem Schlüsseltausch,
  • Geräte- / Schlüsselrückführung bei Vertragsende,
  • Erforderliche Tragehilfe,
  • Technische Einsätze, die der Kunde zu verantworten hat.

Sonderentgelte fallen an:
Ggf. anfallende Kosten, die durch den Einsatz externer Dienstleister oder Rettungskräfte, wie z.B. Notarzt, Rettungsdienst, Feuerwehr etc. entstehen, trägt der Kunde in vollem Umfang selbst.

  • Notwendige Wechsel des Hausnotrufgerätes, der Handsenderbatterie, des Akkus oder der Trageart werden dem Kunden gesondert in Rechnung gestellt.
  • Bei überdurchschnittlicher Beanspruchung des Bereitschaftsdienstes können die Einsätze gem. aktueller Preisliste in Rechnung gestellt werden.
  • Kosten für Schutzmaterial bei besonderen Gefahrensituationen wie z.B. multiresistente Keime.

Die Betreut Zuhause GmbH hat die Möglichkeit, die vertraglich festgelegten Preise mit einer Frist von 4 Wochen zur nächsten Monatsabrechnung angemessen zu erhöhen.

Die Anpassung wird dem Kunden schriftlich mitgeteilt. Im Falle einer Erhöhung kann der Kunde den Vertrag mit zweiwöchiger Frist zu dem Zeitpunkt kündigen, an dem die Erhöhung wirksam werden soll. Die jeweils aktuellen Preise entnehmen Sie unserer Preisliste. Beantragt der Kunde eine Übernahme der Kosten bei seiner Pflegekasse, entfällt seine vertragliche Zahlungspflicht für die von der Pflegekasse übernommenen Leistungen ab dem Tag, an dem die Kostenübernahme durch die Pflegekasse in Kraft tritt. Über die Kostenübernahme hinaus gewünschte Leistungen oder Zubehör werden vom Kunden getragen.

§5 Bereitstellung des Hausnotrufsystems
Die Betreut Zuhause GmbH stellt dem Kunden ein Hausnotrufsystem, bestehend aus einer Hausnotruf-Basisstation und einem Funkauslöser zur Verfügung. Je nach Hausnotrufpaket erhält der Kunde auch Warnmelder und weitere Zusatzkomponenten (z.B. GSM-Karte, weiterer Handsender, Paniktaster, usw.).

Die Wartung des Hausnotrufsystems und der Zusatzkomponenten wird von der Betreut Zuhause GmbH oder durch von der Betreut Zuhause GmbH beauftragte Dritte durchgeführt. Änderungen an der Programmierung des Hausnotrufsystems durch andere Personen sind ohne ausdrückliche Zustimmung von der Betreut Zuhause GmbH nicht zulässig. Bei Missachtung entstehen Fehlfunktionen des Geräts. Dadurch eventuell anfallende Kosten werden dem Kunden in Rechnung gestellt. Zudem trägt die Betreut Zuhause GmbH keine Verantwortung für hieraus entstehende Folgeschäden.

Der Kunde hat die ihm überlassenen Gerätschaften pfleglich zu behandeln und haftet für eventuelle Beschädigungen, die durch äußere Einwirkung verursacht wurden sowie für den Verlust einzelner Teile der Geräte in Höhe des Neuanschaffungswerts. Dies beinhaltet auch die extreme Verschmutzung von Gerätschaften (z.B. Verfärbungen durch Nikotineinfluss).

Bei Vertragsende wird bei gemieteten Rauchmeldern eine Pauschale für Abbau, Reinigung, Umprogrammierung gem. aktueller Preisliste fällig. Die Wartung und der jährliche Testruf des Rauchwarnmelders liegen in der Verantwortung des Kunden. Nach Deinstallation von Gefahrenmeldern und Paniktastern kann es zu Schäden an Decken und Wänden zu Rückständen der Installation (z.B. Magnetplatten, Kleber, Dübellöcher) sowie sichtbar werdenden Farbunterschieden kommen. Diese gehen zu Lasten des Kunden.

Technische Änderungen und gesetzlich gebotene Neuregelungen kann die Betreut Zuhause GmbH nach Notwendigkeit vornehmen.

 

§6 Rufnummernsperre, Internet-Telefonie (VoIP) und Sicherheit der Telefonverbindung, Hinweise GSM-Modul
Der Kunde wird keine Rufnummernsperre für 0800-Servicenummern vornehmen lassen. Eine Sperrung dieser Rufnummern macht die Auslösung eines Notrufs unmöglich, da das Hausnotrufsystem diese Servicenummern anwählen muss, um in Kontakt mit der Hausnotrufzentrale zu gelangen.

Der Kunde stellt einen Telefonanschluss zur Verfügung. Hierfür erforderliche Zusatzkomponenten können je nach Anschluss-Technologie kostenpflichtig sein. Die Kosten dafür trägt der Kunde.

Bei einem Wechsel des Telefonanbieters, des Telefontarifs oder der Anschluss-Technologie ist die Hausnotrufzentrale umgehend zu informieren, um einen ggf. erforderlichen Gerätewechsel vorzunehmen. Dieser Gerätewechsel ist kostenpflichtig und wird dem Kunden gesondert in Rechnung gestellt.Die Betreut Zuhause GmbH übernimmt für die Funktionsfähigkeit des Hausnotrufsystems in Bezug auf den Telefonanschluss des Kunden keine Verantwortung.
Für Notrufgeräte mit GSM-Modul gelten außerdem folgende Hinweise:

  • Das Notrufgerät beinhaltet ein GSM-Modul mit entsprechender Antenne. Das GSM-Gerät enthält eine SIM-Karte für ein Mobilfunknetz.
  • Die eingebaute SIM-Karte darf nicht entfernt oder für andere Zwecke verwendet werden, da dann eine Verbindung zur Notrufzentrale nicht mehr möglich ist.
  • Dem Kunden ist bekannt, dass bei Ausfall oder Störung des Gerätes oder bei Störungen im Netz des Netzbetreibers die Übermittlung von Meldungen sowohl zur Dienstleistungszentrale als auch zur hilfeleistenden Stelle u.U. nicht möglich ist.
  • Dem Kunden ist bekannt, dass die Folgen eines bei DIE GESELLSCHAFT eingehenden und durch sein Notrufgerät ausgelösten Signals ausschließlich von ihm zu verantworten sind.
  • Netz-Verfügbarkeit: Das GSM-Netz ist zu großen Teilen in Deutschland verfügbar. Sollte sich das Gerät aber in einem schwachen GSM-Gebiet befinden, kann es sein, dass es zeitweise zu Störungen bei der Kommunikation zwischen dem Notrufgerät und der Zentrale kommt.
  • Falls kein GSM-Netz verfügbar ist (z.B. aufgrund von Netzüberlastung, Netzausfall usw.) kann keine Verbindung zur Notrufzentrale hergestellt werden und kein Notruf ausgelöst werden.

Beachten Sie bitte zusätzlich die Bedienungsanleitung und die Sicherheitshinweise.

§7 Mitwirkungspflichten des Kunden

  • Sollte eine Schlüsselhinterlegung vereinbart sein, ist der Kunde verpflichtet, Änderungen an der bestehenden Schließanlage sofort an die Betreut Zuhause GmbH bzw. den Bereitschaftsdienstpartner zu melden. Er wird den Bereitschaftsdienstpartner rechtzeitig mit neuen Schlüsseln versorgen. Sollte dies nicht erfolgt sein, kann im Notfall die Wohnungstür nicht geöffnet werden. Der Kunde verpflichtet sich weiterhin, keine Schlösser, Riegel oder ähnliche Verschlüsse zu benutzen, die nicht durch den Bereitschaftsdienstpartner geöffnet werden können. Zudem verpflichtet sich der Kunde, den Schlüssel nach dem Abschließen nie von innen stecken zu lassen. Diese Maßnahmen sind wichtig, damit der Zugang zur Wohnung im Notfall gewährleistet ist. Wird dies vom Kunden nicht so gehandhabt, haftet für daraus entstehende Schäden und Folgen die Betreut Zuhause GmbH in keinerlei Weise.

  • Bei Nutzung eines Schlüsseltresors ist der Kunde verpflichtet, den Code nach der Installation oder nach einer Änderung der Betreut Zuhause GmbH mitzuteilen. Wichtige Veränderungen im Krankheitsbild und Änderungen der Daten der Ansprechpartner hat der Kunde der Betreut Zuhause GmbH umgehend schriftlich oder über das Hausnotrufgerät mitzuteilen. Der Kunde erklärt, dass er alle genannten Ansprechpartner über ihre Beteiligung an der Notfallbearbeitung informieren wird.

 §8 Haftung
Schadenersatzansprüche des Kunden einschließlich unerlaubter Handlungen sind unabhängig von der Art der Pflichtverletzung ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln oder ein Fall des Absatzes 2 vorliegt.

Darüber hinaus haftet die Betreut Zuhause GmbH bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten für jede Fahrlässigkeit, jedoch nur bis zur Höhe des vorhersehbaren Schadens. Ansprüche auf sonstige mittelbare und Folgeschäden können nicht verlangt werden, es sei denn, ein von der Betreut Zuhause GmbH garantiertes Leistungsmerkmal bezweckt gerade, den Kunden gegen solche Schäden abzusichern.

Die Haftungsbeschränkungen und -ausschlüsse in den Absätzen 1 und 2 gelten nicht für Ansprüche, die wegen eines arglistigen Verhaltens durch die Betreut Zuhause GmbH entstanden sind, sowie bei einer Haftung für garantierte Beschaffenheitsmerkmale, für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz sowie Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

Soweit die Haftung von der Betreut Zuhause GmbH ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Angestellten, Arbeitnehmer, Vertreter und Erfüllungsgehilfen von der Betreut Zuhause GmbH  

§9 Sonstiges
Nebenabreden zu diesem Vertrag sind nicht getroffen. Änderungen oder Ergänzungen bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für das Schriftformerfordernis selbst. Für den Fall der rechtlichen Unwirksamkeit einzelner Punkte dieses Vertrags treten an deren Stelle die entsprechenden gesetzlichen Regelungen, in Ermangelung dieser, der mutmaßliche Wille beider Vertragsparteien. Die übrigen Punkte bleiben davon unberührt.

 §10 Widerrufsbelehrung
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Erhalts des Hausnotrufsystems.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Betreut Zuhause GmbH
Ottenser Hauptstraße 2-6
22765 Hamburg

Email: info@betreut-zuhause.de
Telefon: 0180-52 38 73 8

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden

Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas Anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir holen die Waren auf unsere Kosten ab. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.

Haben Sie verlangt, dass die Installation des Haunotrufsystems und die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

§11 Datenschutzinformationen
Wir möchten Ihnen nachstehend erklären, welche Daten wir von Ihnen wie verarbeiten. Im Sinne des Datenschutzes verantwortlich ist die

Betreut Zuhause GmbH
Ottenser Hauptstraße 2-6
22765 Hamburg

Bei Fragen zum Datenschutz steht Ihnen unser Datenschutzbeauftragter gerne zur Verfügung. Schreiben Sie einfach eine Mail an info@betreut-zuhause.de Betreff Datenschutz
Der Kunde hat der Betreut Zuhause GmbH
Informationen über Krankheiten, Ansprechpartner, etc. gegeben. Betreut Zuhause GmbH wird die für die Dienstleistungserbringung erforderlichen Daten elektronisch verarbeiten. Die Mitarbeiter der Betreut Zuhause GmbH sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Davon ausgenommen ist der Austausch notwendiger Informationen zwischen den genannten Ansprechpartnern, Pflegediensten, Ärzten, Krankenhäusern und Rettungsleitstellen.

Zweck der Datenverarbeitung
Zweck der Datenverarbeitung ist die Vertragsanbahnung und Vertragsdurchführung auf Basis Art. 6 Abs. 1 lit. b EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie Ihre Einwilligung zur Aufzeichnung der Sprache nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die Daten werden nur zur Durchführung des Vertragsverhältnisses verarbeitet. Die Betreut Zuhause GmbH behält sich vor, Daten zu anonymisieren und zur Optimierung der eigenen Leistung zu verwenden. Ein Rückbezug auf die Einzelperson wird dabei ausgeschlossen. Die Nutzung von Sprachaufzeichnungen ist für diese Zwecke ausgeschlossen.

Kategorien von Empfängern
Wir setzen im Rahmen der Erbringung der Leistung für spezielle Bereiche gesondert zur Verschwiegenheit und auf Datenschutz verpflichtete Dienstleistungsunternehmen ein, wo der Zugriff auf personenbezogene Daten nicht ausgeschlossen werden kann. Diese

Kategorien von Empfängern sind: IT-Dienstleistungsunternehmen, Unternehmen der Betreut Zuhause GmbH

Unternehmensgruppe, Ihr Pflegedienst, im Notfall Angehörige, Ärzte, Krankenhäusern und Rettungsleitstellen. Eine Weitergabe von Daten an Behörden erfolgt ausschließlich bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften.

Dauer der Speicherung und Löschung von Daten
Ihre Daten werden für die Dauer der Vertragsdurchführung gespeichert. Nach Ende des Vertragsverhältnisses sind wir verpflichtet, die steuerrelevanten Unterlagen für 10 Jahre nach Jahresabschluss und Kalenderjahrende aufzubewahren. Anschließend werden die Daten gelöscht. Die Sprachaufzeichnungen werden nach Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfristen (in der Regel nach drei Jahren) gelöscht.
Ihr Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Widerspruch und Datenübertragbarkeit
Sie und die Bezugspersonen können jederzeit Ihr Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung von Daten wahrnehmen. Kontaktieren Sie uns einfach auf den oben beschriebenen Wegen. Sofern Sie oder die Bezugspersonen eine Datenlöschung wünschen, wir aber noch gesetzlich zur Aufbewahrung verpflichtet sind, wird der Zugriff auf Ihre Daten eingeschränkt. Gleiches gilt bei einem Widerspruch. Ihr Recht auf Datenübertragbarkeit können Sie wahrnehmen, soweit die technischen Möglichkeiten beim Empfänger und bei uns zur Verfügung stehen

Beschwerderecht
Sie haben jederzeit die Möglichkeit, eine Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde einzureichen.

Bereitstellungspflicht
Ohne korrekte Angaben von Ihnen ist ein Vertragsabschluss nicht möglich. Dies kann zur Folge haben, dass wir die vereinbarte Leistung nicht korrekt erbringen können. Gravierende Veränderungen im Krankheitsbild und Änderungen der Daten der Ansprechpartner hat der Kunde der Betreut Zuhause GmbH umgehend schriftlich mitzuteilen.

§12 Einwilligungen zur Sprachaufzeichnung
Das gesprochene Wort unterliegt einem besonderen Schutz. In der Notrufbearbeitung kann es vorkommen, dass Sprachaufzeichnungen vorgenommen werden. Für den rechtlich zulässigen Einsatz ist das Einverständnis der betroffenen Personen erforderlich.

Ihre Erklärung:

Ich willige mit Vertragsabschluss und Unterschrift unter der Beauftragung und Zusicherung im Kundenvertrag ein, dass die Betreut Zuhause GmbH im Falle von Notrufen das gesprochene Wort im Rahmen Vertragsdurchführung zu Zwecken der Sicherheit und Nachvollziehbarkeit aufzeichnet. Diese Einwilligung kann ich und jede angegebene Bezugsperson jederzeit schriftlich mit Wirkung für die Zukunft durch eine Nachricht an info@betreut-zuhause.de oder per Brief an unten angegebene Adresse widerrufen.